Wie werden Matratzen getestet? Ein Überblick

 

Bestimmt standen Sie auch schon einmal selbst vor dieser Situation – Sie wollen eine neue Matratze kaufen und können sich bei dem Überangebot einfach nicht für ein Modell entscheiden. Es gibt weichere Matratzen, harte Matratzen, hochwertige Matratzen, günstige Matratzen. Um hier den Überblick zu behalten brauch man einen Matratzenvergleich. Zum Glück gibt es mittlerweile eine große Fülle an verschiedenen Matratzen Tests, sodass man sich an den Erfahrungen und dem Wissen anderer orientieren kann und verschiedene Matratzen vergleichen kann. Es gibt verschiedene Testinstitute, die solche Tests anbieten, aber auch Verbrauchertests oder Tests von Produkttestern werden immer beliebter, da sie kostenlos zugänglich sind. In Deutschland ist insbesondere der Matratzen Test der Stiftung Warentest sehr pupulär. Man findet inzwischen so viele Online Produkttest-Seiten für getestete Matratzen, Boxspringbetten und Co., dass man fast den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Wir möchten Ihnen hier die Möglichkeit geben, sich anzuschauen wie ein solcher Test aufgebaut ist und funktioniert. Den nur so finden Sie heraus, ob die Matratze hält was es verspricht.

Jetzt Testergebnisse lesen!

 

Wie testet man Matratzen?

Kaltschaummatratze_Vergleich

 

Ein Matratzentest gibt Ihnen detaillierte Informationen zu verschiedenen Aspekten einer bestimmten Marke und / oder Art der Matratze. Sie sind sehr hilfreich, da Sie damit verschiedene Modelle vergleichen und eine auswählen können, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Dies macht den Kauf wesentlich weniger riskant – insbesondere, wenn Sie sich für den Kauf bei einem Online-Matratzenhändler entscheiden. Aber wie genau werden Matratzen überprüft und getestet? Wir erklären es Ihnen!

 

TOP 5 Prüfkriterien

  1. Ein Haltbarkeitstest, der den Gebrauch der Matratze über einen Zeitraum von 6-8 Jahren simuliert.
  2. Ein Test, bei dem wir den elastischen Punkt messen, um die elastische Kapazität beim Pressen eines sehr kleinen Bereichs zu beobachten, ohne den Rest der Matratze zu beeinträchtigen.
  3. Ein Zonierungstest, der die Ergonomie der Matratze bewertet.
  4. Ein subjektiver Komforttest, bei dem wir verschiedene Personen in Gewicht und Größe gebeten haben, sich auf die Matratzen zu legen und uns ihre Meinung zu sagen.
  5. Ein Waschtest, bei dem wir den Bezug bei 40°/60° waschen und prüfen, wie stark er schrumpft.
  6. Schließlich, ein Test, der aus der Bewertung der Benutzerfreundlichkeit durch das Gewicht und die Handhabung besteht.

 

1. LEBENSDAUERPRÜFUNG

Lebensdauerprüfung DIN EN1957

Dieser Test besteht darin, den normalen Gebrauch der Matratze über einen Zeitraum von 6 bis 8 Jahren zu simulieren, um zu beobachten, wie sich ihre Funktionalität ändert. Mit anderen Worten, es dient dazu, zu sehen, wie sich die Härte im Laufe der Zeit ändert. Ob das Gewicht der Person dabei 60 kg, 80 kg oder schwerer ist wird dabei auch berücksichtigt.

Zuerst nehmen wir das Modell aus der Verpackung. In der ersten Woche walzen wir mit einer Rolle, bis 100 Zyklen abgeschlossen sind, und nach 5 Stunden überprüfen wir ihre Härte. Nach diesem ersten Test wird die Rolle erneut bis zu 15.000 Zyklen durchlaufen, und dann können wir die Härte erneut messen und die Ergebnisse extrahieren.

Die erste verwendete Maschine ist ein 140 kg Walzwerk, das, wie oben erwähnt, im ersten Schritt 100 Zyklen und im zweiten Schritt 15.000 Zyklen auf der Matratze walzt. Auf diese Weise wird eine Nutzung von 6-8 Jahren simuliert.

Maschine zur Überprüfung der Haltbarkeit der Matratze

Die zweite verwendete Maschine ist ein Prüfstand (oder Prüfstand) mit Rollen, der die Härte der Matratze nach 100 und 15.000 Walzyklen misst.

Hier sehen Sie die beiden Maschinen, mit denen wir die fünf Matratzen bewertet haben:

 

Prüfstand

 

Walze

Die Maschinen liefern uns zwei wichtige Kennzahlen:

  • Die technische Härte, d.h. die Kraft, die notwendig ist, um die Matratze 1mm zu versenken.
  • Die subjektive Härte, d.h. der Härtegrad der Matratze auf einer Skala von 1 (sehr hart) bis 10 (sehr weich).

 

 Wie werden die Ergebnisse bewertet?

Die beste Matratze wäre eine, die die gleichen Anfangseigenschaften beibehält und nach mehreren “Jahren des Gebrauchs” die gleiche Stütze bietet. Um es zu bewerten, überprüfen wir die Werte der technischen Härte in den Ausgangsbedingungen (wir machen es nach den ersten 100 Zyklen) mit denen, die nach 15.000 Zyklen erhalten werden, und wir erhalten den Prozentsatz (%) des Härteverlustes. Wir entfernen auch den Bezug und prüfen, ob dabei das Innere beschädigt wurde (sowohl der Kern als auch die Seiten). Je niedriger der Prozentsatz des Festigkeitsverlustes, desto höher ist die Haltbarkeit der Matratze.

 

2. ELASTIZITÄTSPUNKT

 

Elastizitätspunktprüfung DIN SPEC68200200

Der Zweck dieses Tests ist es, die Fähigkeit einer Matratze zu testen, sich in einen kleinen Bereich zu drücken, ohne den Rest der Matratze (insbesondere den angrenzenden Bereich) zu beeinträchtigen. Der Klarheit halber ein Beispiel: Wir wollen wissen, ob Sie aufwachen werden, wenn Ihr Partner (oder Ihr Haustier) sich nachts neben Sie legt.

Wie machen wir das?

Der Test wird mit einem Eindringkörper durchgeführt, der an zwei spezifischen Punkten gemäß den Vorschriften Kraft auf die Matratze ausübt. Der Eindringkörper befindet sich knapp über der Mitte oder dem Kern der Matratze und 450 mm zur Seite, wobei er mit dem Schulterbereich übereinstimmt und der Endwert die Höhe des Mittelpunktes zwischen den beiden Hemisphären ist. So kann die Unabhängigkeit der Seiten geschätzt werden.

Wie werden die Ergebnisse bewertet?

Je höher die Höhe des Mittelpunktes, desto besser ist der Elastizitätspunkt des Modells. Das bedeutet, dass die Matratze einsinkende Körperteile weiter zusammendrücken kann ohne dabei die Unterstützung für den Rest des Körpers zu beeinträchtigen.

Der Punkt der Elastizität ist die Fähigkeit, einen sehr kleinen Bereich nach unten zu drücken, ohne die Umgebung zu beeinträchtigen. Mit diesem Test kann bewertet werden, ob die Bewegungen einer zweiten Person im Bett den Schlaf der anderen stört.

 3. ZONING-TEST

Dieser Test analysiert, wie sich die Matratze an den Körper anpasst. Doch wie funktioniert er?

Wie gut wird das Gewicht meines Rückens getragen?

Dieser Test dient dazu, zu überprüfen, wie der Körper entlang der Matratze sinkt, und erhält eine Kurve, die die Bereiche zeigt, die die Matratze hat (3, 5 oder 7 Zonen).

Wie wird der Test durchgeführt?

Die Maschine enthält mehrere Haken, die verschiedene Punkte auf die Oberfläche drücken, wodurch kleine Spalten entstehen und messen, wie weit diese Punkte sinken.

 

Wie bewerten wir die Ergebnisse?

Die Ergebnisse, die wir erhalten, sind eine Reihe von Werten (in mm), die den Grad des Absinkens an jedem der Punkte darstellen, die sich in einem Diagramm widerspiegeln, in dem Sie die verschiedenen Bereiche leicht identifizieren können.

Basierend auf den Ergebnissen von 2 oder 3 spezifischen Punkten auf der Matratze können wir den Grad der Unterstützung für den Rücken und die Seitenlage beim Schlafen ermitteln.

 

4. SUBJEKTIVER KOMFORT

Dieser Test wird auf der Grundlage der unterschiedlichen Meinungen der Menschen und ihrer Meinung über die zu testenden Modelle durchgeführt.

Wie funktioniert es?

Testmodelle werden abgedeckt, um Verzerrungen zu vermeiden.

Testpersonen werden eingeladen, um die Matratze auf einer Skala von 1 bis 10 zu bewerten. Normalerweise verwendet dieser Test eine leichtere und eine schwerere Person. Dieser Test misst Dinge wie Komfort, Körperformung, Unterstützung und Ausrichtung der Wirbelsäule der testperson. Es kann so bestimmt werden, wie weit eine Person einsinkt und ob sie die richtige Unterstützung erhält. Eine Matratze sollte sich auch dem Körper anpassen, was bedeutet, dass die Wirbelsäule in einer seitlichen Schlafposition in einer geraden Linie bleibt.

Wie werden die Ergebnisse bewertet?

Jedes Modell erhält eine Abschlussbewertung, die auf dem Durchschnitt aller Bewertungen der Teilnehmer basiert.

 

5. WÄSCHETEST

Dieser Test analysiert die Materialmenge, die nach dem Waschen des Bezuges gemäß den Waschanweisungen schrumpft.

Wie funktioniert es?

Die verschiedenen Enden der Abdeckung werden vor und nach dem Waschen bei der in der Anleitung empfohlenen maximalen Temperatur gemessen.

Wie werden die Ergebnisse bewertet?

Je größer die Materialreduktionsfläche, desto schlechter ist die Bewertung.

 

6. BENUTZERFREUNDLICHKEIT

Hier wird das Gewicht und die Leichtigkeit des Wendens bewertet.

Wofür ist das?

Ziel ist es, zu beurteilen, wie einfach es ist, die Matratze zu bewegen oder zu drehen, falls ein Kunde sie benötigt.

Und wie führen wir diesen Test durch?

In dieser Kategorie achten wir auf zwei Hauptaspekte: das Gewicht und ob es Griffe gibt oder nicht (und deren Position).

Wie bewerten wir die Ergebnisse?

Wie werden die Ergebnisse bewertet?

Je schwerer die Matratze ist desto schwieriger ist es, sie zu bewegen und zu transportieren. Daher gibt es für schwere Modelle geringere Punktzahlen. Wenn Griffe an den richtigen Stellen angebracht sind gibt es eine hohe Punktzahl

Was das Bewertungssystem der Griffe betrifft, so geben wir es normalerweise wie folgt an:

  • 1 – Keine Griffe
  • 5 – Die Griffe befinden sich unter der Matratze.
  • 10 – Die Griffe befinden sich an der Seite der Matratze.

 

Weitere Tests, die wir durchführen, sind:

  • Überprüfen Sie, ob die Matratze beim Öffnen einen bestimmten Geruch abgibt.

Denn bei Kaltschaum oder Latex Matratzen kann es passieren, dass diese zunächst etwas unangenehm riechen. Es ist typisch, dass bei der Herstellung dieser Typen bestimmte Gase freigesetzt werden, die Sie später noch riechen, wenn Sie die fabrikneue Matratze zum ersten Mal aus ihrer Verpackung befreien. Diese Gase sind jedoch vollkommen ungefährlich, wenn die Modelle mit dem Ökotex-Siegel ausgestattet sind.

  • Überprüfen Sie auf Feuchtigkeitsrückhaltung, um herauszufinden ob es für Personen geeignet ist, die stark schwitzen.

 

Falls Sie bereits ein Modell in der engeren Auswahl haben, dann stellen Sie sicher, ob es eine gute Bewertung bei unserem oder bei anderen Testverfahren erhalten hat. Den das Modell, dass Sie erwerben sollte eine gute Anschaffung sein, immerhin verbringen sie ein Drittel Ihrer Lebenzeit im Bett!

Ob es sich bei Ihrem Favoriten um die ideale Matratze handelt, können Sie auf unserer Vergleichsseite herausfinden.

Doch unserere Ergebnisse sollten Sie dabei sicherlich unterstützen können die passende Matratze zu finden!

Jetzt Testergebnisse lesen!

 

Über den Autor

Während seiner Studienzeit bemerkte Thomas, dass eine gute Matratze sehr wichtig ist. Jahrelang schlief er auf der falschen Matratze und hatte daher lange Rückenprobleme. Jetzt, da er gut schlafen kann, will er auch anderen Menschen helfen, indem er sein Wissen weitergibt. Zusätzlich orientiert er sich an den Ergebnissen der Stiftung Warentest. Mit zusätzlichen Erklärungen, Blog-Einträgen und allgemeinen Tipps versucht er, alle deine Fragen zum Matratzenkauf zu beantworten. :)